Ihr Merkzettel
Artikel: 0
Wert: 0,00 €
Der Merkzettel ist noch leer.

Urea

Pflegeprodukte mit Urea sollen besonders gut für die Haut sein, insbesondere bei trockener Haut. Urea - zu deutsch "Harnstoff". Pflegeprodukte mit Urea (Urea Fußcreme, Urea Gesichtscreme, Urea Körpermilch und andere) werden häufig auch als "Pipipflege" oder "Pipicreme" bezeichnet, der Spitzname ist aber nicht zutreffend., denn der Harnstoff stammt nicht von Tieren oder Menschen, sondern wir synthetisch produziert. Und zwar schon sehr lange: Friedrich Wöhler, Chemiker aus Eschersheim, synthetisierte den organischen Stoff Urea bereits 1828 - Urea war damit der ersten überhaupt synthetisierte organische Stoff.

In zertifizierter Naturkosmetik, bspw. mit dem Natrue Siegel, wird Urea allerdings nicht eingesetzt, da dort synthetische Inhaltsstoffe nicht zugelassen sind, wenn es organische Alternativen gibt. Naturkosmetik mit "echtem" Harnstoff wird allerdings nicht hergestellt - aus preislichen Gründen, die Verwendung von organischem Harnstoff ist deutlich teurer als der synthetische. Cremes mit Urea wirken alkalisch, deshalb kann die Barrierefunktion der Haut beeinträchtigt werden.

Crèmes mit Urea wurde auch von der Zeitschrift "Öko-Test" im Heft vom 28. Januar 2011 unter die Lupe genommen. Dabei schnitt die Hälfte der 18 getesteten Cremes mit sehr gut ab - am besten die 5%ige "Rewe Body Lotion Urea".