Ihr Merkzettel
Artikel: 0
Wert: 0,00 €
Der Merkzettel ist noch leer.

Kornblumen als Heilpflanzen

Die Kornblume stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und war dort bereits in der Antike dem griechischen Arzt Hippokrates als Heilpflanze bekannt. Schon damals wurde die Kornblume als Mittel gegen Rötungen der Haut und Bindehautentzündungen eingesetzt. Ihr wissenschaftlicher Namen Centaurea cyanus weist auf den Centaur Chiron der griechischen Mythologie hin, der eine Wunde am Fuß des Achilles geheilt haben soll, eben jene berühmte "Achillesferse". Den Artnamen cyanus verdankt die Kornblume ihrer hellblauen Blütenfarbe. Die Kornblume war früher regelmäßig am Rande von Äckern und Getreidefeldern zu finden, wurde als Ackerunkraut bekämpft und damit fast ausgerottet.

Als Bienennahrung mit ihrem hohen Zuckergehalt ist sie bei Imkern sehr geschätzt. Als begehrte Pflanze in Heilkunde und Naturkosmetik wird sie unter kontrolliert - biologischen Anbaubedingungen kultiviert. Extrakte der Kornblume werden in der Naturheilkunde heute vor allem als harntreibendes Mittel verwendet.

Bereits in der Antike wurde der blaue Farbstoff der Kornblume benutzt, um den Haaren eine leichte Tönung zu geben und graues Haar zu kaschieren. Es kann blondes Haar aufhellen, einen goldenen Schimmer erzeugen und ihm einen leichte Blautönung verleihen. Mit Spülungen und Shampoos, die Auszüge aus Kornblumen enthalten, lassen sich auch Haarschuppen wirkungsvoll entfernen. Kornblumenextrate wirken auf der Haut abschwellend und entzündungshemmend, auch unschöne Hautrötungen lassen sich damit behandeln. In der Naturkosmetik ist sie auch Bestandteil wertvoller Hautsalben, die als Anti-Aging-Mittel zur Beruhigung und Straffung der Haut und gegen Augenringe eingesetzt werden.

Günstige Produkte zum Begriff: Kornblume

5,50 € : 50% sparen

nur 2,75 €*
+ 3,99 €

6,90 € : 50% sparen

nur 3,45 €*
+ 3,99 €